Wasserfarben Welle
Alex Mit Büchern
Alexander Kornelsen
CEO
Icon Uhr
4 min
Lesezeit

Wie alles begann…

Wie Alles Begann

Es kommt nicht oft im Leben vor, dass man von einer lebensverändernden Erfahrung sprechen kann. Natürlich gibt es schöne Momente, an die wir uns gerne erinnern, aber ein Moment, der dazu führt, dass das Leben auf den Kopf gestellt wird, ist im Vergleich dazu relativ selten. 

Aber genau das ist uns vor etwa einem Jahr passiert. Damals war Alex noch Marketingleiter einer Agentur in Osnabrück und beschäftigte sich mit der Frage, was Unternehmen zum Klimaschutz beitragen und leisten könnten. 

Er las alle Bücher zum Thema, die er in die Finger bekommen konnte, nahm an Veranstaltungen zum Klimaschutz teil und tauschte sich mit erfahrenen Unternehmen aus, die bereits Erfahrung in diesem Bereich hatten. 

Dann traf er Anni. Sie genoss den Sommer mit ihren Freund:innen in Hannover und grübelte darüber nach, wie ihre weitere Karriere als Wissenschaftlerin im Moorschutz aussehen könnte. Während erste Dates normalerweise in Restaurants mit ausgefallenen Getränken stattfinden, zog es uns beide direkt nach draußen: zu Seen, Wäldern, Van-Life-Events und schließlich zu Mooren, für die Anni eine besondere Leidenschaft hatte. 

So dauerte es nicht lange, bis Alex sich von ihrer Leidenschaft für Moore anstecken lies und erfuhr, wie wichtig dieses Ökosystem für zahlreiche Pflanzen und Tiere ist, vor allem aber warum wir Menschen uns so schnell wie möglich um den Schutz von Mooren kümmern sollten.

Alex lernte, dass Moore wie ein Schwamm funktionieren und uns so vor Hochwasser und Überschwemmungen beschützen können. Dass unsere Moore nicht nur ihr vorhandenes Wasser nachhaltig speichern, sondern auch als natürlicher Filter funktionieren. Aber es gibt auch noch eine weitere absolute Superkraft der Moore: Sie speichern gigantische Mengen an CO₂. Sie binden doppelt so viel CO₂ wie alle Wälder dieses Planeten zusammen. Unter besonderen Herausforderungen kann ein Hektar Moor viermal so viel Kohlenstoff aufnehmen wie ein Wald. Die traurige Wahrheit ist aber auch: Hier in Deutschland über 95 % der Moore zerstört.

Grund ist die Schaffung von Wirtschaftsflächen wie Acker- und Grünland und die Verbrennung von wertvollem Torf zum Heizen im 19. Jahrhundert. Was in der Vergangenheit sinnvoll gewesen sein mag (heute verwenden wir Torf eher für Blumenerde), ist jetzt im Kontext der Klimakrise eine große Bedrohung. Denn trockengelegte Moore stoßen riesige Mengen des gespeicherten CO₂ aus und sind damit eine Gefahr für unseren Planeten. Während sich Wissenschaftler:innen schon seit langem der Bedeutung von Mooren bewusst sind und wie kritisch die Situation ist, scheinen die meisten Menschen dies noch nicht zu wissen. 

So ging es auch Alex vor einem Jahr, und er fragte sich: Warum reden wir nicht über die Superkraft der Moore? Warum nutzen wir sie nicht? 

Das Problem ist unter anderem, dass viele Menschen bei Mooren an vermeintlich stinkendes Ödland, an Mücken und im schlimmsten Fall an schaurige Moorleichen denken. Moore haben kein positives Image und Menschen (und Unternehmen) investieren lieber in die Renaturierung von Wäldern, die deutlich weniger effizient ist, wenn es um die langfristige Speicherung von Kohlenstoff geht. 

Es ist Zeit für ein Umdenken, damit wir alle die Kraft der Moore erkennen und danach handeln, um die wenigen vorhandenen Moore zu schützen und das, was wir noch retten können, schnell wieder herzustellen. So entstand die Idee für unser gemeinnütziges Unternehmen. 

Wir sehen im Moorschutz unsere beste Chance, dem Klimawandel entgegenzuwirken und möchten Menschen und Unternehmen eine Plattform bieten, sich dafür zu engagieren. 

Die Entscheidung zur Gründung, sollte für uns beide das Leben für immer verändern.

Weitere Beiträge

Luftaufnahem Venner Moor
Icon Uhr
6 min

Eine kurze Geschichte vom Moor

Deutschland war einst ein sehr moorreiches Land, mit einer Fläche von über fünf Prozent, entsprach es in etwa der Größe Sachsens (Quelle: Mooratlas, ...
Mehr lesen
Hochmoor
Icon Uhr
3 min

Relikte der letzten Eiszeit

Moore sind dauerhaft nasse Feuchtgebiete und verbinden das Leben an Land mit dem im Wasser, was sie so einzigartig macht. Doch wie sind ...
Mehr lesen
Amore für die Moore
Icon Uhr
5 min

Moorschutz in Aktion

Seit der Gründung unserer gemeinnützigen Organisation Mission to Marsh arbeiten wir eng mit Unternehmen zusammen, um den Schutz der Moore zu fördern. Der ...
Mehr lesen
Wollgrasblüte
Icon Uhr
2 min

Traumhafte Wollgrasblüte

Einmal im Jahr sind die Moore wie in Watte gehüllt: Jedes Jahr lockt das atemberaubende Naturschauspiel zahlreiche Besucher:innen ins Moor, wenn die flauschigen ...
Mehr lesen
Spenden Moorathon 2024 Website Cover
Icon Uhr
4 min

SpendenMOORathon 2024

Dieses Jahr werden wir mit unserem Moorschutz eine Bewegung starten. Im Rahmen eines inklusiven Spendenlaufs werden wir gemeinsam mit Sponsoren Geld für den ...
Mehr lesen
Moorbahn_im_Toten Moor
Icon Uhr
1 min

Webinar zum Torfabbau

Am 4. April 2024 um 19.30 Uhr findet ein Online-Webinar mit Umweltminister Christian Meyer (Grüne) zum aktuellen Stand des Torfabbaus statt. Das Webinar ...
Mehr lesen